„Weiße Wölfe- eine grafische Reportage über rechten Terror“ . Gespräch mit David Schraven, Journalist und Autor

„Weiße Wölfe- eine grafische Reportage über rechten Terror“ ist ein gerade erschienenes Buch von David Schraven und Jan Feindt. David Schraven hat dafür im gewaltbereiten Neonazi-Milieu im Ruhrgebiet recherchiert. Zusammen mit dem Grafiker Jan Feindt hat er diese Recherche in ein albtraumhaftes, nicht fiktives Comic umgesetzt. Über diese kalte, schwarze Graphic Novel und eine Ausstellung dazu in den Redaktionsräumen von CORRECT!V haben wir mit David Schraven geredet.

Advertisements

machtWORTE! – Ein gesellschaftskritisches ABC-Buch

„machtWORTE! – 26 und mehr Anregungen Sprache immer wieder neu zu leben“ ist eine Art Bilderbuch. Die Autorinnen beschäftigen sich reflektiert und spielerisch mit der Wirkung von Sprache. Dabei ist ein illustrierter alphabetischer Bilderbogen entstanden. Wer ist eigentlich „Die Deutschen“? Kann Frauschaft herrschen, wenn Herrschaft frauscht? Und was hat es mit dem traurigen Toilettentabu auf sich? Wir reden mit zwei der Autorinnen, mit Claudia Johann und mit Elisabeth Weber.

Radia Obskura : Weisse Worte of Shame #117

== „Weiße Wölfe – eine grafische Reportage über rechten Terror“

ist ein gerade erschienenes Buch von David Schraven und Jan Feindt. David Schraven hat dafür im gewaltbereiten Neonazi-Milieu im Ruhrgebiet recherchiert. Zusammen mit dem Graphiker Jan Feindt hat er diese Recherche in ein albtraumhaftes, nicht fiktives Comic umgesetzt. Über diese kalte, schwarze Graphic Novel und eine Ausstellung dazu in den Redaktionsräumen von CORRECT!V reden wir mit David Schraven.

* https://www.correctiv.org/ausstellung-weisse-woelfe-bei-uns/

== machtWORTE!

ist auch eine Art Bilderbuch. Die Autorinnen beschäftigen sich reflektiert und spielerisch mit der Wirkung von Sprache. Dabei ist ein illustrierter alphabetischer Bilderbogen entstanden. Wer ist eigentlich Die Deutschen? Kann Frauschaft herrschen, wenn Herrschaft frauscht? Und was hat es mit dem traurigen Toilettentabu auf sich? Wir haben zwei der Autorinnen, Claudia Johann und Elisabeth Weber, eingeladen.

* http://machtworte.org/

== Mall of Shame

Wir haben hier bei Obskura schon darüber berichtet, wie im letzten Herbst Bauunternehmer und Subunternehmen beim Bau des überflüssigen, protzigen Einkaufszentrums „Mall of Berlin“ rumänische Arbeiter für einen Hungerlohn beschäftigt und dann nicht einmal diesen Hungerlohn bezahlt haben. Einige der Arbeiter ließen sich das nicht gefallen und traten in Streik. Die unabhängige Basisgewerkschaft FAU Berlin unterstützt die Arbeiter weiter, und wir schauen auf den aktuellen Stand der Dinge.

* https://berlin.fau.org/news/mall-of-shame-blick-zurueck-nach-vorn

== Musik

# Heiner Goebbels – Berlin – KuDamm 12. April 1981 (Recommended Records Sampler – 1982)
# Tomas Tulpe – Hausverbot im Späti (Mikrowelle Neuabmischung – 2015)
# The Ministry Of Wolves – Rumpelstiltskin (2014)
# Hgich.T – Nachts steh ich heimlich auf dem Klodeckel (Megabobo – 2014)
# Moan – Languages (2014)
# Patenbrigade: Wolff – Ostberliner Bauarbeiter (Dunkelwerk Remix – 2011)

Radia Obskura : GIDAs mit Wampe #116

Zunahme rassistischer Übergriffe seit den Pegida-Demonstrationen

Die Übergriffe auf Flüchtlinge haben seit den Pegida-Demonstrationen zugenommen. Das sagen zumindest die Opferberatungsstellen vor Ort. Deshalb fragen wir bei Robert Kusche, Geschäftsführer des Bereichs Opferberatung der RAA Sachsen, was dort in den letzten Wochen passiert.

* http://www.raa-sachsen.de/

Legida-Drahtzieher

Anders als in Dresden, war der „Gida-Protest“ in Leipzig von Anfang noch viel rechter. Das wurde auch offen zur Schau gestellt. Journalisten wurden aus der Demonstration heraus von rechtsradikalen Hooligans angeriffen. Die Polizei unternahm dagegen nichts. Wir schauen deshalb mit chronik.le zusammen, wer diese Drahtzieher in Leipzig sind.

* https://www.chronikle.org/

Kuhle Wampe, oder: Wem gehört die Welt?

Vor ein paar Tagen hätte der Regisseur Slatan Dudow Geburtstag gehabt. Sein bekanntester Film ist sicherlich „Kuhle Wampe“, für den er zusammen mit Bertold Brecht und Ernst Ottwald das Drehbuch schrieb. Kuhle Wampe wurde noch vor seiner ersten Aufführung 1932 durch die Zensurbehörden der Weimarer Republik zensiert, da man durch den Film die „öffentliche Sicherheit und Ordnung“ gefährdet sah. Ein Grund für uns, sich einige Minuten dem Leben von Slatan Dudow zu widmen.

Musik

# Karsten Krampitz – Goodbye Johnny : 15. Oktober 2014 (Pi Radio : Lottum Live XI – 2015)
# Richie Nell – Baby du kannst mein Auto fahr’n (Zur Hölle Mama : Volume 3 – 1998)
# Andreas Dorau – Frauenfüsse (Demokratie – 1988)
# Mykki Blanco – Cyber Dog (Mykki Blanco presents Gay Dog Food – 2014)
# ’n Dreiviertelstündchen – Mehr Sozi, Mehr Rente, Weg mit der Polente (Höchstens : Reissue – 2014)
# Ahne – Tod Durch Liebe (Liedersacher – 2005)
# Panda Bear – Mr. Noah (Mr. Noah – 2014)