Radia Obskura: Blocupitale #138

== ‚Blocupitale‘: Blockupy, Kapital und Berlinale

Das Blockupy Bündnis existiert seit 2011 und sandte seither weithin sichtbare Zeichen gegen die „Austeritätspolitik“ – insbesondere der Europäischen Institutionen. Letzes Wochenende lud das Bündnis zum transnationalen Ratschlag nach Berlin, um im Angesicht der Migrationsbewegungen nach Europa nötige Antworten auf die Verschränkungen von Austeritätspolitik und Grenzregimen zu suchen: „Willkommen im Herzen des Krisenregimes“ heißt es im Titel. Wir blicken mit Vertreter*innen von Blockupy Berlin über den Ratschlag, die Ergebnisse, die nächsten geplanten Aktionen, die neue Gruppierung „Berlin für Alle“ etc.

* https://blockupy.org/

Der erste Band von Karl Marx‘ „Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie“ erschien 1867 – also vor bald 150 Jahren. Bei solchen Zeitspannen lässt sich mit dem Reinfeiern auch einfach etwas früher beginnen, also kommen zwei der Personen ins Studio, die seit Jahren die kostenlosen Kapital-Lesekreise der RLS begleiten. Warum überhaupt Das Kapital lesen? Können Interessierte noch dazustoßen, obwohl die diesjährigen Kurse bereits am Montag angelaufen sind? Welche Aussagekraft hat das Werk heute? Und wann dürfen wir uns mit Peterlicht endlich über das „Ende vom Kapitalismus“ freuen? Auf manche der Fragen werden wir in der Sendung Antworten finden.

* http://www.das-kapital-lesen.de/

Außerdem gibt es noch einen Flash von der laufenden Berlinale. Kollege und Filmexperte Alexis Waltz, der sich dieser Tage zum wiederholten Mal am Festival tümmelt, wird uns von ausgewählten Filmen berichten.

Wir sprechen über „Hail Cesar“, den neuen Film der Coen Brüder, in dem eine das Kapital lesende Gruppe von Drehbuchautoren einen Hollywoodstar entführt; über „Between Fences (Bein gderot)“ von Avi Mograbi (Israel/Frankreich 2016), der sich mit einem israelischen Lager für Asylsuchende beschäftigt und ein Theaterprojekt mit ihnen dokumentiert; sowie über „Eldorado XXI“, einen Film der portugiesischen Filmemacherin Salomé Lamas über die Arbeits- und Lebensbedingungen in und um eine Goldmine in den peruanischen Anden.

== Musik

# Tindersticks – We Are Dreamers! (The Waiting Room – 2016)
# Kidkanevil – Level Up : VIP Ft Orifice Vulgatron & Sean Play (2015)
# Tubbe – In Berlin : Ulliversal Remix (Audiolith : Free Downloads 2015)
# St. Tropez – Son Of God (2015)

Radia Obskura: 100 Jahre Dada #137

== 100 Jahre Dada

gadji beri bimba
glandridi lauli lonni cadori
gadjama bim beri glassala
glandridi glassala tuffm i zimbrabim
blassa galassasa tuffm i zimbrabim …

Am 5. Februar 1916 öffneten Emmy Hennings und Hugo Ball in Zürich das Cabaret Voltaire. Dada wurde hier geboren. Wir reden mit Thilo Bock über diese Geburtsstunde. Von Thilo Bock erschien dieser Tage im Verbrecher-Verlag „‚Eine lebendige Zeitschrift gewissermaassen.‘ Hugo Ball und die literarische Bühne“, in dem die Entsthehung des Dadaismus genauesten untersucht wird.

»Seien wir neu und erfinderisch von Grund aus. Dichten wir das Leben täglich um.« (Hugo Ball, 12. März 1916)

* http://verbrecherverlag.de/book/detail/835

== Musik

# Richard Huelsenbeck & Hans Richter – Tontest (????)
# Frieder Butzmann – Geflüster (Vertrauensmann Des Volkes – 1981)
# Hugo Ball – Gadji Beri Bimba
# Palais Schaumburg – Grünes Winkelkanu (Palais Schaumburg – 1981)
# Hugo Ball – Karawane
# Die Tödliche Doris – Der Tod Ist Ein Skandal (Das Typische Ding – 1981)
# Huelsenbeck, Janko & Tzara – The Admiral Looks For A House To Rent
# Kurt Schwitters – Ursonate
# Grosse Freiheit – Espressomaschine (Die Moschusfunktion – 1983)
# Cabaret Vøltaire – Messages Received (The Voice Of America – 1980)