Kapitalismus und Digitalität – Teil 2 mit Anne Koppenburger und Claude Kabemba #176

Kapitalismus und Digitalität – Teil 2 mit Anne Koppenburger und Claude Kabemba

Der Zusammenhang von kapitalistischer Produktionsweise und digitalen Technologien wird auf verschiedene Weise zu fassen versucht. Viele Bindestrich-Kapitalismen wurden deklariert und der Postkapitalismus ausgerufen. Wir haben für die zweite Sendung der Themenreihe mit zwei Personen gesprochen, die sich beide mit eher wenig beleuchteten Feldern beschäftigen: Ressourcenausbeutung für Hardware in Afrika sowie der Einsatz digitaler Technologien im Bereich der Pflege bzw. allgemein im Care Sektor.

Anne Koppenburger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Pflegewissenschaft der Universität Osnabrück. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Sorgearbeits-Diskurse sowie Medien- und Informationsphilosophie. 2017 gab sie gemeinsam mit Paul Buckermann und Simon Schaupp den Sammelband „Kybernetik, Kapitalismus, Revolutionen“ (Unrast-Verlag) heraus.

 

 

Claude Kabemba ist Direktor von Southern Africa Resource Watch (SARW), wo er sich forschend und als Interessensvertretung mit Politischer Ökonomie, Demokratisierung und Ressourcenverwaltung befasst. Den Vortrag „Global Justice and New Technologies“ hielt er im Juni 2018 auf Einladung von WEED – Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung e.V. in Berlin.

 

 

 

Links

Advertisements